FAQ IP-Überwachungskameras

Installation und Einrichtung

Die Anmeldung über die mitgelieferte Software "supra IPCam Config" ist unabhängig von der Anmeldung über Ihr Supra-Space-Konto. Wenn Sie sich über Browser anmelden oder die Firmware aufspielen möchten, geben Sie bei der Erstanmeldung im Feld Benutzername „admin“ ein und lassen das Passwortfeld bitte frei.

Bitte vergeben Sie aus Gründen der Datensicherheit unbedingt ein Passwort für den „admin“ Account. (Siehe Bedienungsanleitung S.54)

Verwenden Sie bitte zur Anmeldung bei supra-space den von Ihnen gewählten Benutzernamen und das dazugehörige Passwort.

Nach der Registrierung Ihres Kontos erhalten Sie eine Email, in der ein Link zur Bestätigung Ihres Kontos enthalten ist. Nachdem Sie diesen Link angeklickt haben, ist Ihr supra space-Konto verifiziert.

Sollten Sie die Email gelöscht haben oder der Link nicht gültig sein, so gehen Sie bitte wie folgt vor, um diese nochmals zu erhalten.

  1. Loggen Sie sich in Ihrem Profil ein und gehen Sie auf Mein Konto
  2. Löschen Sie Ihre hinterlegte Emailadresse und speichern Sie dies ab
  3. Geben Sie Ihre Emailadresse erneut ein. Wenn Sie Ihre Eingabe speichern, wird Ihnen automatisch eine neue Bestätigungsmail zugesendet.

Öffnen Sie im Menü die Einstellungen der Kamera und wählen Sie Maileinstellungen aus. Setzen Sie das Häkchen bei „SMTP verwenden“ und tragen Sie Ihre Daten ein. Diese werden ihnen von Ihrem Mailanbieter zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass Sie die Daten Ihres „Postausgangsservers“ verwenden. Entnehmen Sie diese bitte Ihrem Mailkonto.

Gerne ist Ihnen unser Supportteam bei der Einrichtung behilflich. Bitte beachten Sie, dass nur E-Mails versendet werden, wenn Sie in den Alarmeinstellungen ein Häkchen bei „Erkennung von Bewegung“ und „Versenden an Mail“ gesetzt haben.

Öffnen Sie „supra IPCam Config“ und folgen Sie dort dem Einrichtungsassistenten.

Achten Sie bei den WLAN-Einstellungen darauf, dass im Feld Region „Europa“ ausgewählt ist. Im Feld „Verschlüsselung“ wird die richtige Verschlüsselung vom System automatisch erkannt, wenn Sie im oberen Feld Ihr WLAN-Netz angeklickt haben. Bitte prüfen Sie die Daten auf ihre Richtigkeit und geben Sie Ihren WLAN-Schlüssel ohne Leerzeichen ein.

Folgen sie dem Einrichtungsassistenten bis zum Ende und speichern Sie Ihre Angaben. Anschließend startet Ihre Kamera neu. Sobald die Kamera betriebsbereit ist, können Sie das LAN-Kabel entfernen und über das Konfigurationsprogramm erneut die Suche starten.

Die Kamera sollte bei der Erstkonfiguration über LAN-Kabel mit dem Router verbunden werden (empfohlen), da dieser durch die DHCP-Funktion der Kamera eine Adresse zuweist, sodass diese erreichbar wird. Der PC, mit dem sie die Kamera einrichten, sollte auch mit dem Router verbunden sein.

Ist dies nicht möglich (beispielsweise wenn ihr Router nicht genügend LAN-Anschlüsse besitzt), so können Sie die Kamera auch direkt mit dem PC verbinden.

Dabei müssen Sie der Kamera jedoch manuell eine Adresse zuweisen:

  1. Öffnen Sie „supra IPCam Config“ und entfernen Sie im Bereich Adresse den Haken bei „DHCP verwenden“. Tragen Sie folgende Daten ein:
    IP-Adresse: 169.254.12.12
    Subnetzmaske: 255.255.0.0
    Standardgateway: 0.0.0.0
    DNS-Server: 0.0.0.0
  2. Speichern Sie Ihre Einstellungen über den Button Anwenden.
  3. Es wird nach Benutzername und Passwort gefragt. Diese sind voreingestellt „admin“ und Passwort blank. Bitte vergeben Sie aus Gründen der Datensicherheit unbedingt ein Passwort für den „admin“ Account. (Siehe Bedienungsanleitung S.54)
  4. Danach kommt eventuell eine Fehlermeldung, die Sie in diesem Fall ignorieren dürfen.
  5. Wenn die Kamera in den nächsten 10-15 Sekunden neustartet, hat sie die Einstellungen erfolgreich übernommen. Sie können nun auf Ihre Kamera zugreifen.
  6. Führen Sie danach die Einrichtung der Kamera aus und tragen Sie dabei ihre WLAN-Daten ein.
  7. Setzen Sie im Bereich Adresse den Haken bei „DHCP verwenden“ und speichern Sie die Einstellungen über Anwenden.
  8. Sobald die Kamera neu gestartet ist, können Sie das LAN-Kabel entfernen und Ihre Kamera per WLAN verwenden.
  1. Innenraumkameras
    Bitte beachten Sie beim Verbinden des Netzsteckers auf die Beschriftung an Ihrer Kamera. Der Netzadapter sollte links von der Antenne in den Netzgeräteanschluss eingesteckt werden.
  2. Außenkameras
    Bitte beachten Sie bei der Verbindung, dass Sie das Kabel, welches von der Kamera ausgehend ist, in den Eingang mit der „POE-Beschriftung“ einstecken. Das Kabel zum Router sollte in dem Anschluss „LAN“ des POE-Adapters eingesteckt werden.

Zur Einrichtung befolgen Sie die nachfolgenden Schritte:

  1. Smartphone App Maginon IPC-Viewer (App Store/ Google Play / Play Store) herunterladen und öffnen
  2. Sie besitzen bereits bei supra space ein Konto? Dann können Sie direkt mit Schritt 3 weitermachen. Wenn Sie noch kein Konto bei supra space haben, müssen Sie sich zuerst registrieren:
    1. Klicken Sie auf Registrieren.
    2. Erstellen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort (mind. 8 Zeichen). Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
    3. Bestätigen Sie Ihre Eingabe über das Häkchen. Die Registrierung ist damit abgeschlossen.
  3. Klicken Sie auf den Button Hinzufügen.
  4. Wählen Sie Ihr Kameramodell aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl über das Häkchen.
  5. Sobald die automatische Suche ein Gerät gefunden hat, erscheinen die Drahtloseinstellungen
  6. Tragen Sie unbedingt einen aussagekräftigen Kameranamen ein.
  7. Wenn Sie Ihr Gerät über WLAN verwenden möchten, klicken Sie das Feld „WLAN verwenden“ an und wählen Sie Ihr Heimnetzwerk aus.
  8. Achten Sie bitte darauf, dass bei Region „Europa“ ausgewählt wird und geben bitte Ihren WLAN-Schlüssel ohne Leerzeichen ein. (Diese WLAN-Einstellungen sind bei den meisten Routern voreingestellt, die Angaben Region und Verschlüsselung können allerdings bei einigen Router-Modellen abweichen, hierzu finden Sie Angaben in Ihrem Routermenü)
  9. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit dem Häkchen
  10. Nach erfolgreicher Verbindung der Kamera mit der Cloud können Sie die Installation mit Punkt 4 abschließen.

Bitte vergeben Sie aus Gründen der Datensicherheit unbedingt ein Passwort für den „admin“ Account (Siehe S.54).

Den WiFi-Schlüssel (WPA-Schlüssel) Ihres Routers finden Sie in der Regel auf dem rückseitigen Etikett Ihres Routers oder können diesen auch über die Einstellungen Ihres Routers ermitteln.

Wartung & Updates

Öffnen Sie „supra IPCam Config“ und klicken Sie auf den Button Info. Wenn ein neues Update vorhanden ist, können Sie die Aktualisierung Ihre Softwareversion über den Button Update automatisch starten. Nach dem erfolgreichen Software-Update stehen Ihnen unter dem Button Firmware alle aktuellen Firmware-Versionen Ihrer Kamera zur Verfügung.

Auf den Internetseiten www.maginon.de und www.ipc-info.com werden Ihnen die Updates zum manuellen Aufspielen der Firmware inklusive einer ausführlichen Anleitung zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie den telefonischen Support kontaktieren, können Sie die Updatedateien auch per Mail übermittelt bekommen.

Rufen Sie in der App Ihre Kamera auf und wählen Sie unter Einstellungen (Zahnradsymbol) > Firmware-Update Ihr Kameramodell aus. Sie erhalten nun eine Liste der verfügbaren Update-Dateien und können diese installieren.

Gerne können Sie die benötigte Software "supra IPCam Config" unter folgendem Link herunterladen: http://sgcdn-updates.s3.amazonaws.com/IPC-01.09.01.exe

Leider ist die aktuelle Version von "supra IPCam Config" ist nicht mehr kompatibel mit Win XP. Hier ein Link zu einer älteren Version der Software, welche noch mit Win XP kompatibel ist: http://sgcdn-updates.s3.amazonaws.com/IPC-01.07.03.exe

Funktionen der Kamera

Öffnen Sie im Menü die Einstellungen der Kamera und wählen Sie Alarmeinstellungen aus. Setzen Sie das Häkchen bei „Erkennen von Bewegung“ und wählen Sie die nachfolgenden Optionen Ihren Wünschen entsprechend aus. Anschließend wechseln Sie zur Reiterkarte Maileinstellungen und tragen dort Ihre Daten entsprechend ein.

Unsere Kamera ist so konzipiert, dass Sie auf eine Veränderung im Bild reagiert und diese Veränderung dann als „Bewegungsalarm“ weiterleitet. Starke Lichtveränderungen können bei der Maginon Überwachungskamera zu einem Bewegungsalarm führen.

Um auf die Live-Streams der Kamera zugreifen zu können benötigen Sie folgenden Link (im Link die IP-Adresse der Kamera eintragen)

  • Ohne Ton (MJPEG) http:// <ip-adresse-der-kamera/videostream.cgi?user=admin&pwd=VDS654#3bv42
    (für den Benutzernamen „admin“ und Passwort „VDS654#3bv42“)
  • Mit Ton (ASF) http:// <ip-adresse-der-kamera/videostream.asf?user=admin&pwd=VDS654#3bv42
    (für den Benutzernamen „admin“ und Passwort „VDS654#3bv42“)
  • HD mit Ton (Flash) http:// <ip-adresse-der-kamera/videostream.flv?user=admin&pwd=VDS654#3bv42
    (für den Benutzernamen „admin“ und Passwort „VDS654#3bv42“)

Falls Sie bei der Software ein IP-Kameramodell auswählen sollen und die Maginon IPC Kamera nicht auswählbar ist, wählen Sie bitte folgendes Modell: Fosscam FI8908W oder alternativ StorageOptions SON-IPC1

Um auf die Live-Streams der Kamera zugreifen zu können, benötigen Sie folgenden Link (im Link die IP-Adresse der Kamera eintragen):

  • Ohne Ton http:// <ip-adresse-der-kamera/videostream.cgi?user=admin&pwd=VDS654#3bv42
    (für den Benutzernamen „admin“ und Passwort VDS654#3bv42)
  • Mit Ton  http:// <ip-adresse-der-kamera/videostream.asf?user=admin&pwd=VDS654#3bv42
    (für den Benutzernamen „admin“ und Passwort VDS654#3bv42)

Falls Sie bei der Software ein IP-Kameramodell auswählen sollen und die Maginon IPC Kamera nicht auswählbar ist, wählen Sie bitte folgendes Modell: Fosscam FI8908W

Diese Funktion ist für Webentwickler und Bastler gedacht.

Um diese Funktion nutzen zu können, brauchen Sie eine eigene Internetseite, auf der sie beispielsweise ein Skript hinterlegen, das ausgeführt wird, wenn die Seite aufgerufen wird.

Sobald ein Alarm erkannt wird, ruft die Kamera den hinterlegten Link auf. Dieser wird in folgendem Format eingetragen: www.mypage.com/script

Fehlermeldungen

Sollten Sie diese Fehlermeldung erhalten, leiten Sie bitte die eindeutige ID-Nummer zusammen mit dem Kameramodell an unseren Service weiter.

Um die eindeutige ID Ihrer Kamera zu finden, drücken Sie bitte in „supra IPCam Config“ auf Suche Starten. Sobald die Kamera über das Programm gefunden wird, erscheint die eindeutige ID.

Nach Erhalt der Daten, sollte der Fehler innerhalb von 24 Stunden behoben sein.

Die Einrichtung über die App funktioniert nicht mehr, wenn bereits bei der Einrichtung mittels Software ein Passwort vergeben wurde.

Bitte wählen Sie Anmelden aus und fügen Sie Ihre supra-space Anmeldedaten ein. Setzen Sie die Kamera zurück, falls sie wirklich neu eingerichtet werden soll.

Erläuterungen

Stellen Sie bitte sicher, dass auf Ihrem Computer ein FTP-Server installiert ist. Öffnen Sie nun im Menü die Einstellungen der Kamera und wählen Sie „FTP“ aus. Je nach Anbieter können die weiteren Schritte für die FTP-Einstellungen Ihrer Kamera variieren. Nutzen Sie dazu bitte die FTP-Daten, die Sie bereits für die Einrichtung Ihres FTP-Servers verwendet haben. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne per E-Mail ein Beispiel für die FTP-Einstellungen zur Verfügung.

Die Abkürzung FTP steht für "File Transfer Protocol", was so viel bedeutet wie "Dateiübertragungs-Verfahren". Es handelt sich dabei um ein Protokoll, das den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Rechnern oder Speichermedien erlaubt.

Auf FTP-Servern können sowohl Daten hochgeladen, als auch heruntergeladen werden. Dies ist über zusätzliche Programme wie z.B. File-Zilla oder externe Speichererweiterung wie FTP-Server möglich.

Die Zugangsdaten werden individuell, passend zu Ihrem Zugang durch Ihren Anbieter erstellt, daher können unsere Mitarbeiter Ihnen lediglich per E-Mail ein Beispiel für die FTP-Einstellungen zur Verfügung stellen.

Mit einem DDNS-Dienst bekommen Sie eine Internet-Adresse, mit der Sie auf ein Netzwerkgerät (z.B. die IP-Kamera) über Internet zugreifen können. Diese Funktion wird Ihnen unter www.supracam.net kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine Portweiterleitung eingerichtet haben, wenn Ihr Router die UPNP-Funktion nicht unterstützt. Informationen zur Portweiterleitung der gängigsten Routermodelle finden Sie unter www.ipc-info.com.

„Universal Plug-and-Play“ ist eine Funktion über die automatisch eine Portweiterleitung eingerichtet wird.

“Dynamic Host Configuration Protocol” vergibt Geräten im Netzwerk (also Geräten, die mit dem Router verbunden sind) Adressen, so dass diese erreichbar sind.

Vergleich-Briefträger: Der Briefträger braucht eine Adresse(Straße, Hausnummer, Postleitzahl) um einen Brief zuzustellen. Der PC braucht eine IP-Adresse (xxx.yyy.zzz) um ein Datenpaket zu verschicken.